Traumatherapie Klinik Friedenweiler
Telefonberatung: 07651 / 9350-0

Traumatherapie Klinik

Traumafolgestörungen und PTSD

Sie quälen viele Menschen und führen häufig zu schweren Beeinträchtigungen: Trauma-Bilder, Albträume, Grübelgedanken und Flashbacks sind belastende Symptome. Noch Jahre nach einem traumatischen Erlebnis können die Betroffenen unter den erheblichen Folgen leiden, ohne dass sie eine adäquate Behandlung erhalten.

Unsere Klinik ist auf die Traumatherapie spezialisiert. Wir arbeiten mit intensiven und effektiven Methoden, die individuell zusammengestellt werden. So erhalten unsere Patienten eine Traumatherapie, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Häufige Symptome der Traumafolgestörungen und PTSD sind:

  • Ungewollte wiederkehrende Erinnerungen (Flashbacks)
  • Erinnerungsattacken
  • Dissoziation
  • Albträume
  • Verlust von Interessen
  • Schreckhaftigkeit (Hyperarousal)
  • Wutausbrüche und Ungeduld (gesteigerte Reizbarkeit)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gefühl der Entfremdung von anderen
  • Unfähigkeit zu trauern
trauma

„Ich konnte und konnte nicht vergessen. In Friedenweiler schaffte ich einen neuen Anfang. Die Nähe zur Natur hat mir sehr geholfen.”

Petra M., Hamburg

Lassen Sie Ihr Trauma behandeln

Wir helfen Ihnen dabei

Erfolgreiche und schonende Traumatherapie mit EMDR. Erfahren Sie mehr über diese neue Methode zur Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTSD) durch Dr. Karsten Böhm.

Dissoziation – belastende Folge eines Traumas

Wenn die Gedanken stetig aus der Gegenwart und dem Hier und Jetzt wegdriften, also keine Konzentration möglich ist, bezeichnet man dies als Dissoziation. Ein Mensch in diesem Zustand ist mit seinen Gedanken nicht beim aktuellen Thema und kann infolgedessen auch nichts lernen oder aufnehmen – sodass zum Beispiel eine Behandlung erfolglos bleibt. Dieses Phänomen ist nicht selten der Grund, warum Patienten von einer nicht funktionierenden Psychotherapie berichten und dadurch zusätzlich eine Depression entwickeln. In unserer Klinik wird die Dissoziation gleich zu Beginn der Psychotherapie beachtet und durch verschiedene schonende Techniken (wie etwa dem EMDR) abgemildert oder beendet. Damit schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass die Traumatherapie wirkungsvoll ist

EMDR – die wirksame Unterstützung

In dieser Form der Traumatherapie folgt der Patient den Fingern des Therapeuten, während er oder sie sich auf das belastende Ereignis konzentriert. Beim EMDR wird die Belastung schnell und langfristig reduziert. Ein Abdriften der Gedanken wird deutlich vermindert, die Stimmung stabilisiert, der Selbstwert gesteigert. Heute geht man davon aus, dass diese Behandlung die wirkungsvollste und schonendste Traumatherapie ist, die wir derzeit kennen. EMDR ist die Kurzform für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“.

Traumatherapie in der Klinik Friedenweiler

Wir orientieren uns an wissenschaftlichen Untersuchungen, die erwiesen haben, dass die beste Behandlung einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) eine Psychotherapie (mit EMDR) ist; bei sehr schweren Verläufen kombinieren wir diese zusätzlich mit einer Pharmakotherapie (Behandlung mit Medikamenten). Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Maßnahmen, die unterstützend hilfreich sein können.

Wichtig ist uns in der Psychotherapie (Verhaltenstherapie, EMDR, Tiefenpsychologie) die Selbstbestimmung unserer Patienten, eine gute Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen. Belastende Symptome werden gemeinsam beleuchtet, der Behandlungsweg erarbeitet und genau erklärt. Nichts geschieht ohne Ihre Zustimmung. Wir bieten Ihnen einen beschützenden Rahmen und einen sicheren Rückzugsraum, damit Sie sich sicher und angenommen fühlen. So können Sie sich ganz auf Ihre Therapie konzentrieren.

Fallstudie:

„Lisa war 23 Jahre alt, als sie einen Autounfall hatte. Körperlich erholte sie sich rasch, aber der Schock saß tief. Sie träumte jede Nacht davon, entwickelte Angstattacken und wurde immer schreckhafter. Irgendwann ging sie zu einem Arzt in ihrer Stadt, der ihr aber auch nicht helfen konnte und sie schließlich zu einer Traumatherapie in die Klinik Friedenweiler schickte. Dort verwendete man eine neue Behandlungsmethode, das EMDR. Es half, und zwar schnell. Lisa fährt wieder Auto, lacht wieder, lebt ihr Leben. Ich bin so dankbar!“

Karen M., Baden-Baden

Erfahren Sie mehr: EMDR Behandlung

Wie können wir Ihnen helfen?
X
Alle Felder müssen ausgefüllt sein

Kompetent und erfahren

Unsere Partner