Zyklothymie Header Text 2 Zyklothymie Header Text 1

Klinik für Zyklothymie

Erhalten Sie hier einen Überblick über die Symptome, Behandlung und Therapiemöglichkeiten in der Klinik Friedenweiler von Zyklothymie.

Was ist eine Zyklothymie?

Unter Zyklothymie versteht man eine anhaltende Instabilität der Stimmung. Phasen von Euphorie und Energie wechseln sich mit depressiv getönten Stimmungsabschnitten ab, wie dies auch bei der bipolaren Störung der Fall ist. Allerdings ist die Auslenkung der Stimmungsschwankungen geringer als bei einer bipolaren Störung. Es kommt zu Phasen bester bis gehobener Stimmung mit dem Potential, risikoreichere Aktivitäten zu unternehmen, vermehrten Ausgaben und einem verringertem Schlafbedürfnis. Gleichzeitig kommt es weder zu einem Realitätsverlust noch zu gänzlich unrealistischen Handlungen, der Betroffene bleibt auch gesellschaftsfähig. Auch die depressiven Phasen sind eher leichteren Ausmaßes. In den depressiven Phasen kommt es zu Niedergeschlagenheit, verringertem Selbstwert, Schuldgefühlen und vermehrtem Grübeln. Oftmals wird diesen Episoden weder von dem Betroffenen noch von seinem Umfeld ein Krankheitswert zugemessen, da ein basales Funktionsniveau und auch meist die Arbeitsfähigkeit erhalten bleiben. Zwischen den Phasen mit Stimmungsauslenkung nach oben oder nach unten liegen oft Monate, in denen sie stabil bleibt. Kurze Phasen von Stimmungslabilität reichen nicht aus, um eine Zyklothymie im Sinne einer Krankheit zu diagnostizieren. Hierfür ist ein Zeitraum von mindestens zwei Jahren erforderlich, in welchem es zu Phasen von mehreren Tagen oder Wochen mit deutlicher Stimmungsauslenkung kommt, die den Betroffenen in der Lebensführung einschränken. Die Abgrenzung zu einer bipolaren Störung vom Typ II (mit leichten depressiven Episoden und hypomanen Phasen) kann bisweilen schwierig sein.

Techniken und Methoden

In der Klinik Friedenweiler kommen modernste Techniken und Methoden zur individuellen Behandlung von zyklothymen Störungen zum Einsatz. Hierbei wird insbesondere dem chronischen und wiederkehrenden Charakter der Erkrankung Rechnung getragen.

Die Psychotherapie im einzel- und gruppentherapeutischen Setting ist auch bei der Zyklothymie die Hauptbehandlungssäule. Eingesetzt werden ebenfalls Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie, der interpersonellen Psychotherapie, der Tiefenpsychologie und der systemischen Psychotherapie. Wenn vor allem depressive Episoden auftreten, können spezifische Psychotherapieverfahren wie CBASP genutzt werden, die einen besonderen Fokus auf die Beziehungs- Erlebens- und Verhaltensmuster bei anhaltenden Depressionen legen.

Die störungsspezifische Psychotherapie der Zyklothymie wird ergänzt durch eine Vielzahl von Therapieverfahren, deren Wirksamkeit bei der Behandlung chronischer affektiver Störungen belegt ist, die aber auch nach den Bedürfnissen und Wünschen der Patienten zusammengestellt werden. Hierzu gehören unter anderem Achtsamkeitsverfahren, meditative Übungen und Yoga sowie diverse Körper- und Kreativtherapien.

Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal persönlich beraten, fordern Sie Infomaterial an oder senden Sie uns sonstige Anliegen.

Behandlung in der Klinik Friedenweiler

In der Therapie der Zyklothymie werden viele Elemente der Behandlung von unipolaren und bipolaren Störungen genutzt. Zyklothyme Störungen bleiben meist lange Zeit unerkannt und werden oft erst diagnostiziert, wenn erstmalig eine höhergradige Depression auftritt. Ob und wieweit Medikamente eingesetzt werden, hängt vom Ausmaß der Stimmungsschwankungen ab und welcher Leidensdruck und welche Funktionseinbußen aus der Zyklothymie entstehen. Wenn Medikamente eingesetzt werden, orientiert sich die Behandlung an der bipolaren Störung. Grundsätzlich sollte bei zyklothymen Störungen eine störungsspezifische Psychotherapie erfolgen, da der Betroffene definitionsgemäß jahrelang mit der Erkrankung zu kämpfen hat.

Die Hauptbehandlungssäule bei zyklothymen Störungen ist in der Klinik Friedenweiler deshalb die bis zu viermal wöchentlich stattfindende 50-minütige Einzelpsychotherapie. Hier wird der Charakter der Zyklothymie ausgiebig mit dem Patienten besprochen, in den biographischen Kontext eingeordnet, und ein individuelles Krankheits-, aber auch Behandlungsmodell erarbeitet. Hieraus leitet sich perspektivisch ein besonderer Schutz vor weiteren Stimmungsauslenkungen ab. Die Einzelpsychotherapie wird durch regelmäßige fachärztliche Gespräche in Visiten, internistische Untersuchungen, Gruppentherapie im Rahmen von Prozess- und Lösungsgruppen sowie spezielle, psychoedukativ ausgerichtete Psychotherapiegruppen erweitert. Die Behandlung wird durch ein breites körper- und sporttherapeutisches Angebot wie zum Beispiel dem therapeutischen Bogenschießen und therapeutischen Boxen, der Atemtherapie, Nordic Walking, u.v.m. ergänzt. Körpertherapeutische Behandlungen können in der Gruppe oder auch in Körpereinzeltherapie mit einem unserer Sporttherapeuten erfolgen.

Neben der Psychotherapie und Körpertherapie wird der Therapieplan durch Kreativ-, Kunst- und Musiktherapie sowie Entspannungs- und Achtsamkeitsverfahren ergänzt.

Wie können wir Ihnen helfen?
X
popupbutton