Atypische Essstörungen Header Text 2 Atypische Essstörungen Header Text 1

Atypische Essstörungen

Erhalten Sie hier einen Überblick über die Symptome, Behandlung und Therapiemöglichkeiten in der Klinik Friedenweiler einer atypischen Essstörung.

Atypische Essstörungen umfassen Erkrankungen des Essverhaltens, die einige Symptome der Anorexia nervosa oder Bulimia nervosa zeigen, jedoch nicht alle Kriterien erfüllen.

Bei einer atypischen Anorexia nervosa kann beispielsweise das Kernsymptom, die Angst vor einer Gewichtszunahme, fehlen, trotz eines erheblichen Gewichtsverlustes und gewichtsreduzierendem (und gesundheitsgefährdendem) Verhalten. Bei einer atypischen Bulimia nervosa können wiederholte Essanfälle und übermäßiger Gebrauch von Abführmitteln auftreten, ohne dass signifikante Gewichtsveränderungen folgen.

Binge Eating – Störung

Eine Sonderform der atypischen Essstörungen ist die sogenannte Binge Eating-Störung. Betroffene haben wie bei einer Bulimie Essanfälle mit Kontrollverlust, sie erbrechen jedoch nicht nach den Essanfällen und ergreifen auch sonst keine gewichtskontrollierenden Maßnahmen wie Laxanzien oder exzessiven Sport. Die Binge Eating-Störung ist eine häufige atypische Essstörung und wird von den Betroffenen als sehr störend erlebt. Binge Eating – Störungen können diagnostiziert werden, wenn Essanfälle mit Kontrollverlust mindestens zweimal pro Woche über einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr vorkommen.

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal persönlich beraten, fordern Sie Infomaterial an oder senden Sie uns sonstige Anliegen.

Unsere Partner:

Wie können wir Ihnen helfen?
X
popupbutton