Angststörung Klinik Friedenweiler
Telefonberatung: 07651 / 9350-0

Angststörung Klinik

Panikattacken, Agoraphobie und soziale Phobie

Ängste sind uns Menschen angeboren, sie sind ein natürlicher Teil unserer Existenz. Allerdings führen manche Formen zu einem hohen Leidensdruck. Dazu gehören Panikattacken, generalisierte Ängste und phobische Ängste (vor allem die Agoraphobie – die Angst vor Menschenmassen, Platzangst).

In unserer Klinik werden auch Patienten mit schweren Ängsten und Agoraphobie behutsam und vorsichtig an die Psychotherapie herangeführt. Die Behandlung wird an Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten ausgerichtet. Wir erstellen ein individuelles und auf Sie abgestimmtes Therapieprogramm.

Panikattacken bekämpfen

In unserer Psychotherapie werden schonende Verfahren der Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie und moderner Konfrontationsverfahren eingesetzt. Diese wirken auch bei Patienten, bei denen Panikattacken kombiniert mit einer Agoraphobie vorkommen. Typisch für viel Betroffene ist, dass sie auslösende Situationen gezielt vermeiden (z. B. nicht mehr in ein Kaufhaus gehen) und sich immer weiter aus dem sozialen Leben zurückziehen. Eine Agoraphobie hat also weitreichende Folgen, denn die Lebensqualität der Erkrankten und auch ihrer Angehörigen leidet stark. Eine adäquate, gezielte Behandlung verspricht Besserung. Die Patienten lernen, wie sie Panikattacken bekämpfen und sich nicht hilflos fühlen, wenn diese „wie aus heiterem Himmel“ auftreten. Dazu setzen wir spezielle Techniken der Psychotherapie ein, mit denen man das Problem in den Griff bekommt. Die Praxis zeigt: Es ist durchaus möglich, Panikattacken zu bekämpfen.

angststoerung

Häufige Angststörungen sind:

  • Agoraphobie (Angst vor weiten Plätzen, aber auch das Haus zu verlassen, sich in Menschenmassen zu bewegen, mit Bahn, Bus oder Auto zu reisen)
  • Panikstörung (siehe auch den Abschnitt Panikattacken bekämpfen)
  • Soziale Phobie
  • Generalisierte Angststörung (diffuse Ängste, Zukunftsängste)
  • Isolierte Ängste (nur vor einem Auslöser oder einer Situation)
  • Angst und Depression (gemischte Symptome)

Lassen Sie Ihre Angststörung behandeln

Wir helfen Ihnen dabei

Angst- und Panikstörungen sind gut behandelbar, auch bei langjährigen Verläufen. Dr. Julian Strauß berichtet von den verschiedenen Therapiemöglichkeiten zur erfolgreichen Behandlung von Ängsten.

Soziale Phobie – die Furcht vor den Anderen

Nicht wenige Menschen haben eine unüberwindbare Furcht davor, von ihrem Umfeld bewertet zu werden. Diese soziale Phobie tritt häufig in Prüfungssituationen, beim Sprechen in der Öffentlichkeit, beim Smalltalk auf Partys oder beim Reden in Konferenzen auf. Typisch für die soziale Phobie sind Erröten, Zittern, die Angst zu erbrechen oder die Stimme zu verlieren. Dies kann sich bis zur Panikattacke steigern. Auch können Ängste hinzukommen, die der Agoraphobie ähneln. Wir erarbeiten mit Ihnen die Hintergründe und zeigen Ihnen schnelle und wirksame Wege auf, die soziale Phobie zu überwinden. Dabei unternehmen Sie nur Schritte, die Sie selbst gehen möchten und von denen Sie später profitieren – keine Psychotherapie, um Dinge zu üben, die man sonst niemals tun würde. (Zum Beispiel müssen Sie bei uns nicht – wie man es früher praktizierte – mit einem Regenschirm im Hochsommer ein Lied auf dem Marktplatz singen.) Wir behandeln eine soziale Phobie also mit zeitgemäßen Methoden, die sich direkt auf den persönlichen Alltag beziehen.

Agoraphobie überwinden – aber wie?

Bei der Behandlung der Agoraphobie gehen wir Ihre Probleme mit einer intensiven, störungsspezifischen Psychotherapie an, in deren Verlauf Sie die Entstehung Ihrer Angst verstehen werden. Gegebenenfalls machen wir Expositionsübungen – das heißt, Sie und der Therapeut setzen sich gemeinsam mit den für Ihre Agoraphobie typischen, angstbesetzten Situationen auseinander. Dabei wird die Botschaft der Angst herausgearbeitet und einer Reizüberflutung entgegengewirkt. Im Mittelpunkt steht auch die Erwartungsangst, die eine Agoraphobie kennzeichnet und einen Menschen extrem beeinträchtigen kann. Mit gut vorbereiteten Übungen werden die Ängste (z. B. auch eine soziale Phobie) dann Schritt für Schritt beseitigt.

Erfahren Sie mehr: EMDR Behandlung

Wie können wir Ihnen helfen?
X
Alle Felder müssen ausgefüllt sein

Kompetent und erfahren

Unsere Partner