Depressionen und Burnout bei Lehrern || Klinik Friedenweiler
Telefonberatung: 07651 / 9350-0

Depressionen und Burnout bei Lehrern und Lehrerinnen

Gewinnen Sie Ihre Kraft und Freude am Lehren wieder.

Bei Lehrern und Lehrerinnen werden Depressionen als häufigste psychische Erkrankung festgestellt. Aber auch andere psychische Erkrankungen können bei ihnen vereinzelt oder in Kombination auftreten. Vor allem kommen Erschöpfung und Konzentrationsstörungen sowie Schlaf- und Essstörungen in Kombination mit Depression vor. Häufig sind auch psychosomatische Störungen, wie Herz- und Kreislauferkrankungen ohne klare körperliche Ursache, und verschiedene Ängste bzw. Angstzustände hinzu. Dies führt nicht nur zu beruflichen Krisen, sondern auch zu persönlichen Krisen wie Sinn- und Lebenskrisen. Auch kann durch den Leidensdruck Suchtpotenzial entstehen. Gerade bei einer anstrengenden und fordernden Tätigkeit wie dem Lehrerberuf, ist es wichtig, Entspannung und Ruhe finden zu können. Die Komplexität des Aufgabenumfanges, die Informationsverdichtung, die Anspruchshaltung von Behörden, Eltern und Schülern, und die Diskrepanz zwischen eigenem Anspruch und den zur Verfügung stehenden Mitteln können insbesondere hoch engagierte Lehrer stark belasten.

786082

Burnout bei Lehrern und Lehrerinnen

Lehrer und Lehrerinnen sind hohen Belastungen ausgesetzt. Nicht nur unmotivierte und undisziplinierte Schülern bereiten Lehrern Kopfzerbrechen, auch die Auseinandersetzungen mit Eltern, Konflikte im Kollegium und mangelnde Ausstattung der Schulen sind Stressoren im Berufsalltag. Hinzu kommen immer neue, bisweilen widersprüchliche Vorgaben von Ministerien und Schulleitung. Das Lehrpersonal erfährt oftmals keine oder nur geringe Unterstützung. In der Summe können diese Faktoren zu einem Erschöpfungszustand führen, dem zu lange keine Beachtung geschenkt wird. Schlafstörungen, fehlende Entspannungsmöglichkeiten, Verlust von Freude am Beruf und Unausgeglichenheit können sich in einem schleichenden Prozess zu einem Burnout-Syndrom oder einer Depression entwickeln.

Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlungsmöglichkeiten in der Klinik Friedenweiler bieten einen Ausgleich für belastete oder erkrankte Lehrerinnen und Lehrer. Sie erlernen nicht nur ihren eigenen Bedürfnissen wieder gerecht zu werden, sondern auch, wie Sie sich in Konflikt- oder Problemsituationen verhalten können um sich vor Depression und Burnout zu schützen. Wir helfen Ihnen, Ihre Lebensqualität und Selbstständigkeit wieder zu erlangen. Dabei stehen Ihnen die empathischen und speziell ausgebildeten Psychologen sowie Ärzte zur Seite. Der sowohl tiefenpsychologische als auch verhaltenstherapeutische Ansatz Klinik Friedenweiler angeboten gibt Ihnen die Möglichkeit, eigene problematische Verhaltensmuster zu erkennen, zu verstehen, alternative Verhaltensmuster selbst zu erarbeiten. Bei psychosomatischen Beschwerden werden die körperlichen und seelischen Befinden analysiert, und gemeinsam mit Ihnen ein ganzheitlicher Behandlungsplan ausgearbeitet.

Konzept der Klinik

Die Klinik Friedenweiler bietet für Lehrer und Lehrerinnen eine ganzheitliche sowie ressourcenorientierte Therapie an. Dieses Konzept soll den Einklang zwischen Körper, Seele, Gedanken und Handlungen fördern. Jeder Mensch wird hierbei als Individuum wahrgenommen. Die Psychotherapie wird auf die Bedürfnisse und die Persönlichkeit jedes einzelnen Patienten abgestimmt, da jeder Mensch andere Voraussetzungen, Erfahrungen und auch Erwartungen an sich und seine Umwelt hat.

Die psychotherapeutische Behandlung erfolgt in 2-4 Einzeltherapien pro Woche, welche die Basis der Therapie darstellen, Darüber hinaus werden unterschiedliche Arten von Gruppentherapie angeboten, die entweder auf das Störungsbild ausgerichtet, oder prozess- bzw. lösungsorientiert sind.

Autonomie und Eigenverantwortlichkeit des Patienten werden speziell gefördert. Insbesondere wird auf den Alltagstransfer der in der Psychotherapie erarbeiteten Leistungen Wert gelegt, damit die Rückkehr in den Berufsalltag und in das persönliche Umfeld bestmöglich vorbereitet wird.

Aufnahmevoraussetzungen

Die Klinik Friedenweiler führt Behandlungen in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik durch. In Krisensituation sowie bei Gefährdungsaspekten ist eine Akutaufnahme für privatversicherte sowie beihilifeberechtigte Lehrer und Lehrerinnen zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, hierfür muss lediglich eine fachärztliche Akuteinweisung vorliegen.

Für jede Leistungserstattung von Kostenträgern gilt das Gebot der medizinischen Erfordernis einer stationären Behandlung, was durch einen ambulanten Arzt attestiert werden muss. Bei planbaren Behandlungen muss die Kostenübernahme bei der jeweiligen Institution beantragt werden. Bei attestierter Dringlichkeit einer stationären Behandlung reicht ein fachärztliches Attest zur stationären Krankenhausbehandlung aus.

Gesetzlich Versicherte benötigen prinzipiell eine schriftliche Kostenbewilligung der jeweiligen Krankenkasse. Selbstzahler können umgehend aufgenommen werden.

Unser Aufnahmemanagement berät Sie gerne bezüglich des erforderlichen Vorgehens!

Kostenübernahme

Bei verbeamteten Lehrern erfolgt die Kostenerstattung durch die private Krankenversicherung und die Beihilfestelle, wobei die Einweisung durch einen Facharzt aus den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosmomatik, Neurologie oder Nervenheilkunde ausgestellt, und bei der Krankenkasse und Beihilfestelle eingereicht werden sollte. Bei einer Akuteinweisung, zum Beispiel bei Eigengefährdungsaspekten oder Gründen, die eine vorausgehende Prüfung durch die Krankenkasse ausschliessen, ist eine direkte Aufnahme mit fachärztlicher Akuteinweisung möglich. Wir kümmern uns am Aufnahmetag um die Übernahme der Behandlungskosten.

Gesetzlich krankenversicherte Lehrer müssen die Bestätigung der Kostenübernahme vor ihrem Aufenthalt einholen. Dazu wird in der Regel eine ausführlichere Stellungnahme des ambulant behandelnden Arztes benötigt. Gesetzliche Krankenkassen können im Sinne von Individualentscheidungen die Behandlung in einer Privatklinik in dem Umfang erstatten, der bei einer vergleichbaren Therapie in einer regelversorgenden Klinik entstanden wäre. Die als Bemessungsgrundlage herbeigezogenen Tagessätze der Krankenhäuser können hierbei stark variieren, die Differenz des erstatteten Betrages zum Tagessatz der Klinik muss der gesetzlich versicherte Patienten tragen. Faktoren, welche den Entscheid einer gesetzlichen Krankenkasse zur Behandlung in einer Privatklinik beeinflussen können, sind die Komplexität des vorliegenden Krankheitsbildes, Art und Umfang der bisher ambulant erfolgten Behandlungen, und Verfügbarkeit adäquater Therapieplätze in regelversorgenden Kliniken. Insbesondere bei der störungsspezifischen Psychotherapie im stationären Setting gibt es regelmäßig Versorgungsengpäße und Lücken.

Gerne beraten wir Sie und beantworten Ihre Fragen!

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Genesung

Sie sind erschöpft, können nicht mehr schlafen oder befinden sich in einer Lebenskrise?

Burnout bei Lehrern ist keine Seltenheit. Schöpfen Sie neue Lebenskraft und erfahren Sie Unterstützung durch Psychotherapie und Körpertherapie sowie ein vielfältiges Sportangebot. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Beschwerden zu bewältigen.

Sie fühlen sich eingeengt und überfordert durch strenge Lehrvorgaben und Arbeitsbedingungen?

Hohe äußerliche und innerliche Anforderungen an die eigene Person können schnell zu Stress und damit zu einer chronischen beruflichen Überbelastung führen. Unsere bewährten Strategien sind auf die Besonderheiten des Lehrerberufes zugeschnitten und helfen Ihnen dabei, eigene Leistungsansprüche sowie Werte und Ziele zu reflektieren. Die Einstellung nimmt einen großen Einluss darauf, ob eine schulische Situation als schwierig oder gut lösbar wahrgenommen wird. So möchten wir Ihnen in der Klinik Friedenweiler helfen, Ihren Arbeitsalltag besser zu meistern.

Sie sind unsicher als Lehrperson?

Gewinnen Sie Sicherheit, Selbstbewusstsein und Lebenszufriedenheit wieder, und geben Sie diese im Unterricht an Ihre Schüler weiter!

Die immensen Ansprüche haben mich müde gemacht. Ich war erschöpft und ohne Motivation, meinen eigentlichen Traumberuf weiter auszuüben. In der Klinik Friedenweiler hat man mir mit viel Geduld und Mühe aus dieser Krise geholfen. Ich stehe heute wieder mit viel Energie und Freude vor meinen Schülern!

Heike M. , Pforzheim*

* Es handelt sich um eine fiktive Namensgebung.

Fordern Sie jetzt Ihr Informationsmaterial an!

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Informationsmaterial an. Alternativ können Sie auch einen Rückruf vereinbaren oder uns Ihre Frage sofort zukommen lassen. Wählen Sie hierzu aus einem der unten stehenden Kontaktformulare. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kostenloses Informationspaket
Rückruf anfordern
Sonstige Anliegen

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Wie können wir Ihnen helfen?
X
Alle Felder müssen ausgefüllt sein

Kompetent und erfahren

Unsere Partner